Logo immer-mobil

Elektro-Rollstuhl immer-mobil 140
mit Hilfsmittelnummer 18.51.05.3002

Diesen leichten, praktischen Elektro-Rollstuhl zahlt Ihnen bei Bedarf die Krankenkasse.

Die Hilfsmittelnummer ist eine Voraussetzung, dass Hilfsmittel in Deutschland von den gesetzlichen Krankenkassen bezahlt werden. Die Hilfsmittelnummern sind im Hilfsmittelverzeichnis, das vom GKV-Spitzenverband geführt wird, gelistet. Der leichte, praktische Elektro-Rollstuhl immer-mobil 140 ist speziell an die Erfordernisse der deutschen Hilfsmittelnummer angepasst. Dafür waren umfangreiche Tests des deutschen Prüfinstituts CertBerlin nötig. Für die Eintragung ins Hilfsmittelverzeichnis müssen Rollstühle bestimmte Kriterien erfüllen, zum Beispiel dass sie für einen Wiedereinsatz geeignet sind. Die Tests werden entsprechend der Norm „ISO 7176-8:1998 – Rollstühle – Teil 8: Anforderungen und Prüfungen für statische Festigkeit, Stoßfestigkeit und Dauerfestigkeit“ und der Norm „DIN EN 12184 Elektrorollstühle und -mobile und zugehörige Ladegeräte“ durchgeführt.

  • Es wird ein Rollentest durchgeführt bei dem der Rollstuhl 200.000-mal die über eine Kante fahren muss und richtig durchgerüttelt wird.
  • Hat der Rollstuhl diesen Test bestanden, folgt ein Falltest, bei dem er 6.666-mal aus 5 cm Höhe fallen gelassen wird. Besteht der Rollstuhl auch diese „Tortur“, gilt er für den Alltagseinsatz als geeignet.

Der faltbare Elektro-Rollstuhl mit Hilfsmittelnummer immer-mobil ist ein speziell für den deutschen Markt mit seinem Hilfsmittelnummernsystem und den damit verbundenen spezifischen Prüfungen und Anforderungen hergestelltes Gerät.
Den Eintrag der Hilfsmittelnummer in das Hilfsmittelverzeichnis des GKV-Spitzenverbandes können Sie hier einsehen: Hilfsmittelverzeichnis

Ob Ihre Krankenkasse Ihnen den Rollstuhl bezahlt, ist eine sogenannte Einzelfallentscheidung. Bitte kontaktieren Sie uns, damit wir Ihnen in Deutschland kompetente Ansprechpartner nennen können.

Händler finden